Abschlussfahrt zum Stubaier Gletscher

Am Freitag 16.03.18 pünktlich um 15.00 Uhr war Abfahrt ins Stubaital.

Am Freitag 16.03.pünktlich um 15.00 Uhr war Abfahrt zum Saisonfinale ins Stubai. Trotz der durchwachsenen  Wetterprognose und nur einer kleinen Verkehrsbehinderung um München war die Anreise  mit einer Kaffeepause recht gelassen und  entspannt. Gegen 20:15 Uhr war das Hotel Auenhof in Medraz erreicht.  Nach  einem sehr leckeren Abendessen wurden die Zimmerverteilt und nach einem kurzen Dämmerschoppen war der Abend an der Hotelbar schon beendet.

Am nächsten Morgen wurde ab 7:00Uhr das reichhaltige Frühstücksbuffet angerichtet und um 8:15Uhr war Abfahrt zum Stubaier Gletscher. Spätestens um 9:00 Uhr saßen die ersten schon in der Gondel und konnten es kaum erwarten endlich ihre Kurven  bei besten Schneeverhältnissen zu ziehen. Entgegen der schlechten Wetterprognose war das Wetter am Gletscher gut so dass einem schönen Skitag nichts  im Wege stand. Die Apresskibar in Mutterberg war dann auch für viele der Abschluss am ersten Tag. Um 17.00 Uhr ging es dann zurück  ins Hotel. Der schöne Wellnessbereich wurde dann auch intensiv beansprucht bevor  um 19.00 Uhr das 5 Gänge-Menü serviert wurde.

Die ganze Nacht hat es im Tal zuerst geregnet und später geschneit. Bei Frühstück wurde erst der Abreisetag final geplant. Bedingt durch den Schneefall und der Wetterprognose blieben einige im Hotel und nutzen den Wellnessbereich. Der Großteil der Gruppen machte sich nachdem das Gepäck eingeladen war auf zum Gletscher. Wiedererwartend war die Sicht am Gletscher vormittags Top und der Schneefall der letzten 15 Stunden  sorgte für traumhafte Bedingungen. Auch wenn das Wetter im Laufe des Tages sich am Gletscher verschlechterte kamen die Skifahrer voll auf ihre Kosten.

Um 16.00 Uhr hieß es dann zurück.  Die schon traditionelle und mittlerweile vielfaltige Brotzeit wurde bei Brannenburg verzehrt.  Der eisige Wind und die frostigen Temperaturen sorgten die Brotzeit schnell verzehr wurde und der Bus als Schutz  aufgesucht wurde.

Trotz des durchwachsenen Wetters waren alle gut gelaunt und hatten ein schönes Wochenende auf dem Gletscher oder   beim Wellnessen.  Für die Abschlussfahrt 2019 gingen auf der Rückfahrt  die ersten Anmeldungen und auch Vorschläge für das Ziel ein. Vorstand Peter Dammith  bedankte sich bei den Teilnehmern für das Vertrauen, das Sie den Skiclub geben und an der Fahrt teilnehmen. Weiter bedankte er sich bei den Kuchenspendern und versprach für 2019, wenn es  die Möglichkeit erlaubt den Wünschen gerecht zu werden.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.